facebook.jpg
img4ca4e9e532b7b.png

jupa_hirsch.jpg

(1) 2 3 4 ... 18 »
aktuelles : Poetry-Slam: Ich und mein Kreuz
Geschrieben von Team am 03.05.2017 14:29:46 (238 x gelesen)

Ich und mein Kreuz!

Zum zweiten Mal laden wir in Kooperation mit der Katholischen und Evangelischen Hochschulgemeinde zum Poetry-Slam-Workshop mit abendlichem Auftritt im Kreuzviertel ein - diesmal geht´s zur Qual der Wahl.

 

 Poetry_Slam_2017.jpg

Du wolltest immer schon mal Texte schreiben, und sie vor Publikum vortragen? Du möchtest ausprobieren wie es ist, vor anderen zu performen? Du hast etwas zu sagen?
Dann bist Du bei diesem Workshop mit der dazugehörigen Veranstaltung genau richtig: Ich und mein Kreuz! Poetry-Slam-Workshop zur Qual der Wahl mit mit anschließendem Poetry-Slam im Dortmunder Kreuzviertel, unterstützt, begleitet und moderiert von Jay Nightwind (Wortlautruhr / Weststadtstory).

Workshop: 10./11. Juni 2017
Poetry-Slam: 11. Juni 2017

 

Anmeldung per E-Mail
bei Anette Quarterman (KHG): anette.quarterman[at]khg-dortmund.de Anmeldeschluss: 28. Mai 2017


aktuelles : Weltjugendtag
Geschrieben von Team am 07.08.2016 20:00:00 (1484 x gelesen)

Banner_Vorlagen.jpg Dem Papst ganz nah

Ein Blick in eine katholische Kirche an einem normalen Sonntagmorgen zeigt vor allem ältere Menschen – man könnte meinen, Glauben sei nichts für Jugendliche. Der Weltjugendtag, zu dem der Papst alle drei Jahre aufruft, zeigt da aber ein ganz anderes Bild. Und so machten wir uns mit 34 jungen Menschen auf den Weg nach Polen, um dort mit hunderttausenden anderer Jugendlicher unseren Glauben zu feiern.

IMG_9340.JPGJedes Mal beginnt der Weltjugendtag mit den „Tagen der Begegnung“ in verschiedenen Diözesen. Mithilfe der Hedwig Stiftung fanden wir dafür Gastfamilien in Breslau. Obwohl keiner von uns wirklich polnisch sprechen konnte, verstanden wir uns sehr gut mit unseren Familien – sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch. Vielleicht lag das aber auch daran, dass wir zu jederzeit Essen bekamen. Verhungern konnten wir so auf jeden Fall nicht. Die Gastfreundschaft hat uns alle beeindruckt. Und wenn wir nochmal nach Breslau kommen, können wir uns sicher sein, dort gut aufgenommen zu werden.

Gute Laune in allen Ecken

Obwohl in Breslau nur ein Teil der Pilger untergebracht waren, haben wir auch dort schon einen Eindruck bekommen von dem, was auf uns in den kommenden Tagen in Krakau erwarten würde: Überall Jugendliche aus den unterschiedlichsten Ländern, die gemeinsam feiern, singen und tanzen – und Armbänder oder Anstecker aus ihren P1060577.jpgLändern mit den anderen tauschen, als Erinnerung an die vielen tollen Begegnungen. Ein Highlight in Breslau: ein Konzert im Stadion, bei dem auch die Nonne Cristina von „The Voice of Italy“ aufgetreten ist. Nach 5 Tagen ging es für uns dann weiter zu dem Hauptort des Weltjugendtages: Krakau. Wobei nicht alle Menschen in Krakau selbst untergebracht werden konnten, denn in Krakau kamen über eine Million Pilger zusammen. Deshalb wurden wir in einer Grundschule in Chrzanòw, etwa 50km von Krakau entfernt, untergebracht. Eine eineinhalb stündige Zugfahrt, die nicht immer so einfach war. Einmal hätten wir sogar fast im Hauptbahnhof in Krakau übernachtet, nachdem wir den Zug nach Chrzanòw verpasst haben, weil der Hauptbahnhof überfüllt war. Schlussendlich konnten wir doch mit einem Bus zurück in unsere Unterkunft fahren und die Laune war immer noch gut. Nach diesem Chaos hatten wir das Glück, dass wir in den kommenden Tagen oft im Bus einer anderen Gruppe aus Paderborn mitfahren konnten. So konnten wir die Tage in Krakau doch genießen.

Endlich „Papa Francesco“!

WP_20160730_015.jpg

Nach einer Woche in Polen war es dann endlicso weit: Papst Franziskus ist in der Stadt angekommen und in nur zwei Metern Entfernung an uns vorbeigefahren – ein beeindruckender und unvergesslicher Moment, als daraufhin alle gemeinsam riefen: „Papa Francesco!“ und dazu klatschten. Genauso unvergesslich, wie auch die vielen Begegnungen, egal ob lang oder kurz, oder die Messen mit allen zusammen im Błonia Park oder auf einem großen Feld bei Wieliczka. Auf diesem Feld fand der Weltjugendtag auch seinen offiziellen Abschluss: Eine Vigilfeier mit dem Papst, eine Nacht unter freiem Himmel und am nächsten Morgen die Abschlussmesse mit der Botschaft: Ihr seid die Zukunft und ihr müsst etwas tun und nicht nur auf dem Sofa hocken! Von diesen Worten ermuntert pilgerten wir wieder zurück zu unserem Bus, der uns für eine letzte Übernachtung nach Chrzanòw brachte. Wir werden alles, was wir dort erlebt haben, in Erinnerung behalten und uns in 3 Jahren wieder aufmachen. Dann geht es nach Panama, wo der nächste Weltjugendtag stattfinden wird.

Christina 

aktuelles : fish it
Geschrieben von Team am 26.07.2016 10:30:00 (680 x gelesen)

image006.jpg

aktuelles : Poetry-Slam
Geschrieben von Team am 24.05.2016 15:40:00 (1974 x gelesen)

 Wann schlägt dein Herz?

Zum Jahr der Barmherzigkeit laden die katholische und evangelische Hochschulgemeinde zusammen mit der jungen kirche am 19. Juni 2016 um 20 Uhr zu einem Poetry/Preacher-Slam in die Heilig Kreuz Kirche ein. Im Vorfeld können Interessierte im Rahmen einen Workshops selbst ein Slam-Poetry verfassen - und bekommen dabei professionelle Unterstützung von Jay Nightwind.

Workshop zum Verfassen von Texten zum Poetry-Slam

Samstag, 18. JUNI & Sonntag, 19. JUNI
jeweils 9.30 bis 14 Uhr

in den Räumen der
Katholischen Hochschulgemeinde Ostenbergstraße 107.

Infos und Kontakt hier.

 

 

Poetry-Slam

Sonntag, 19. JUNI  

18.30 Uhr Gottesdienst
20.00 Uhr Poetry Slam

Moderation: Jay Nightwind (Wortlautruhr) Musik: Florian Bölker 

Einlass 19.30 Uhr,  Eintritt frei(willig)

Heilig-Kreuz Kirche
Kreuzstraße 61 · 44139 Dortmund
 

 

 

 

 

Slam.jpg

aktuelles : Katholikentag Leipzig
Geschrieben von Team am 07.04.2016 12:50:00 (1991 x gelesen)

KT2016_Webbanner_Leitmotiv_728x90.jpg

 Fahrt zum Katholikentag
Am Fronleichnamswochenende Ende Mai findet der Katholikentag in Leipzig statt. Zum hundertjährigen Jubiläum des Katholikentages werden zehn-tausende Interessierte in der Messe- und Kulturstadt erwartet.
Auch wir wollen mit dabei sein.
 

Mit über 1.000 Veranstaltungen lädt der Katholikentag vom 26. bis zum 29. Mai 2016 Christen und Nichtchristen ein: von Podiumsdiskussionen über Workshops, Beratungsangebote, Ausstellungen und Konzerte bis hin zu kleinen und großen Gottesdiensten. Das Programm greift aktuelle religiöse, kulturelle, wissenschaftliche, gesellschaftspolitische, aber auch spirituelle Themen auf und bietet Raum für Austausch und neue Erfahrungen, für Begegnung und Besinnung.

10309375_659539587472500_8059477088463729626_n.jpg

Auch beim 99. Katholikentag in Regensburg waren wir mit dabei.

Nach dem Besuch der Fronleichnamsprozession in der Dortmunder City werden wir die Fahrt nach Leipzig mit dem Bulli antreten. Die Unterbringung erfolgt in Gruppenquartieren (z.B. in Schulen), geschlafen wird im Schlafsack auf der Isomatte. Nach dem gemeinsamen Frühstück werden wir den weiteren Tagesverlauf besprechen. Neben dem gemeinsamen Besuch von Veranstaltungen gibt es auch ausreichend Möglichkeiten, Stadt und Programmpunkte auf eigene Faust zu entdecken. Nach dem Besuch des Abschlussgottesdienstes machen wir uns am Sonntag wieder auf den Weg nach Dortmund. 

Die Teilnahme ist ab 18 Jahren möglich, nach Absprache auch mit 16 Jahren. Im Teilnehmerbeitrag enthalten sind Hin- und Rückfahrt mit dem Bulli (26. bis 29. Mai 2016), Unterbringung im Gemeinschaftsquartier, Frühstück, Dauerkarte für den Katholikentag und das Nahverkehrsticket. Erwachsene ab 26 Jahren zahlen 129,- Euro, ermäßigte Personen bis 25, Schüler, Studenten 99,- Euro.

Anmeldung ab sofort über info(et)jungekirche-dortmund.de oder direkt bei Hubertus.  

 

(1) 2 3 4 ... 18 »
powered by junge kirche in dortmund | impressum