facebook.jpg
img4ca4e9e532b7b.png

jupa_hirsch.jpg

« 1 2 3 (4) 5 6 7 ... 18 »
aktuelles : aufstehen - feier der osternacht
Geschrieben von Team am 19.03.2015 19:50:00 (1611 x gelesen)

AUFSTEHEN.jpg 

Jesus lebt! Das ist die Frohe Botschaft der Osternacht. Der Tod hat nicht das letzte Wort, denn: Jesus ist Auferstanden von den Toten. AUFSTEHEN - so lautet das Thema der Osternacht, zu deren Feier die junge kirche dortmund in die Grabeskirche Liebfrauen einlädt.

Morgenstund hat Gold im Mund.
Und welche Worte werden da in aller Herrgottsfrühe am Ostermorgen in den Mund genommen?
"Fürchtet euch nicht! Ich weiß, ihr sucht Jesus, den Gekreuzigten. Er ist nicht hier, denn er ist auferstanden." Hellwach werden die beiden Marias gewesen sein, als sie das gehört haben. Das konnten sie nicht für sich behalten. Das mussten sie einfach weiter erzählen.

Aufstehen! Der Auferstandene gibt einen Auftrag: "Geht hinaus in alle Welt". Keine Zeit also, auszuschlafen und sich nochmal in den Kissen zu wälzen. Denn die Botschaft von der Auferstehung gilt nicht nur für die Toten.  

 Morgenstund.jpg

Auch in diesem Jahr feiert die junge kirche die Osternacht in der Grabeskirche Liebfrauen im Dortmunder Klinikviertel. Am Samstag, den 4. April 2015, beginnt der Gottesdienst um 22 Uhr in der noch dunklen Kirche. Im Anschluss an die Eucharistiefeier gibt es Wein und Käse - und natürlich Ostereier.

Wer vorher Fußball schaut, ist auch in schwarz-gelb willkommen. Da die Grabeskirche nicht beheizt werden kann, empfehlen wir warme Kleidung.

Hier teilnehmen auf facebook


aktuelles : Pilgern im Pott
Geschrieben von Team am 16.03.2015 12:50:00 (2308 x gelesen)

pilgern im Pott hp_1.jpg

Achtung: Wir werden diesmal in zwei Etappen im Pott pilgern. Start ist am 2. Mai um 10.30 Uhr am Propsteihof 2 in der Dortmunder Innenstadt. Station machen wir in Witten. Am Sonntag feiern zum Abschluss um 18 Uhr Gottesdienst in der jungen kirche im Kreuzviertel. Interesse?

HEIMAT NEU ENTDECKEN

Vom 1. bis 3. Mai lädt die junge kirche dortmund zum Pilgern im Pott ein.
Die Idee: Jenseits der üblichen Pilgerrouten gehen wir in drei Etappen durch das Ruhrgebiet. Neben Dortmund ist in diesem Jahr auch Hagen ein Ziel auf dem Pilgerweg. 

Am Freitagvormittag beginnen wir gemeinsam unseren Pilgerweg, der sowohl durch städtische Gebiete als auch durch Wald und Wiesen führen wird. Das Unterwegs-sein, die Auseinandersetzung mit sich selbst und die Gemeinschaftserfahrung prägen das Pilgerwochenende. Impulse am Morgen und der Austausch am Abend bilden den Rahmen für die Etappen. Zum Abschluss und Höhepunkt feiern wir am Sonntag, den 3. Mai, um 18 Uhr Eucharistie in der jungen kirche in der Kreuzstraße. 

 10534663_679901228769669_5987256026645365109_n.jpg

Die einzelnen Etappen sind zwischen 20 und 25 Kilometer lang. Als Stationen laufen wir Hagen-Hamperfeld und Witten-Wartenberg an. Ruhr, Lenne und Volme werden uns als Flüsse unterwegs begleiten. Neben den körperlichen Voraussetzungen bedarf es auch gutem Schuhwerk für teilweise unbefestigte Wege und einem Rucksack zum Transportieren des eigenen Gepäcks.

Für 29 Euro bekommst du zwei Übernachtungen in einfachen Unterkünften, Verpflegung ab Freitagabend - und unbezahlbare Eindrücke auf dem Weg mitten in deiner Heimat.

Anmeldungen per Mail: semm(ät)stadtkirche-dortmund.de

Teilnehmen bei facebook

aktuelles : Verabschiedung von Markus Menke
Geschrieben von Team am 11.02.2015 14:30:00 (3410 x gelesen)

AUF SENDUNG  

Auf einmal ging es dann ganz schön schnell: Nach fast 4 Jahren verlässt Pastor Markus Menke die junge kirche dortmund. Er wird sich in Zukunft ganz dem Feld der Gemeindeberatung widmen und an der Umsetzung des Zukunftsbildes im Erzbistum Paderborn mitarbeiten. Am 8. Februar haben wir ihn im Gottesdienst in der Kreuzkirche verabschiedet.

2015_02_08_Abschied_MM.jpg

Viele Weggefährten waren gekommen, um noch einmal Gottesdienst mit Markus Menke in der jungen kirche in Dortmund zu feiern. Denn mit dem neuen Auftrag ist auch der Umzug nach Paderborn verbunden.

Bei einem kleinen Empfang im Anschluss bedankte sich auch das Team der jungen kirche für die fruchtbare Zusammenarbeit der letzten Jahre. Als Erinnerung wurde ihm eines der jungen kirche -Bilder mit dem Wort "Leidenschaft" überreicht.

 

DANKE, Markus, für die Leidenschaft, mit der du bei uns gewirkt hast. Für dein zukünftiges Wirken wünschen wir dir Gottes Segen.

 

aktuelles : Berlin - mehr als sighttseeing...
Geschrieben von Team am 10.02.2015 13:50:00 (719 x gelesen)

Berlin_banner.jpg

Besondere Orte,
besondere Momente

Zum zweiten Mal bieten die junge kirche dortmund und der BDKJ Stadtverband Dortmund eine Fahrt in eine deutsche Metropole an. Nach Hamburg geht es diesmal vom 7. bis 12. April 2015 in die Bundeshauptstadt Berlin. 6 Tage lang gibt es Großstadt- und Gruppenerfahrung.

Als Ausgangspunkt für die Erkundung der Stadt und als Rückzugsort und Schlafstätte steht uns eine 250qm Wohnung in Berlin-Mitte zur Verfügung. Hier werden wir uns auch jeden morgen das Frühstück selbst zubereiten.  wohnung.jpgWohnungSchlafen.jpg

Nach dem Frühstück gibt es einen Impuls in den Tag und einen Vorschlag zur Gestaltung des Tagesablaufs. Geplant sind gemeinsame Aktionen, Besichtigungen und Führungen, aber auch die Zeit zur individuellen Erkundung der Großstadt wird nicht zu kurz kommen. Im Bundestag sind wir bereits zu einer Führung angemeldet. Daneben werden wir uns mit der Manege im Don-Bosco Zentrum auch in einen sozialen Brennpunkt in Berlin-Mahrzahn wagen. Einen Tag widmen wir der alten Berliner Mauer, einen anderen der jüdischen Geschichte. Die Auswahl ist groß - letztlich entscheidest Du, was dich interessiert.    

Reichstag_1.jpgDie Hin- und Rückreise erledigen wir bequem mit dem Fernreisebus ab Dortmund. Auch das Ticket für den ÖPNV in Berlin übernehmen wir. Für Hin-und Rückreise, Busticket vor Ort, Übernachtung und Frühstück bezahlt ihr 179,- Euro.
Anmeldung ab sofort möglich.

Hier geht´s zur Facebook-Gruppe.

 

aktuelles : Das tat gut - Wellnesswochenende 2015
Geschrieben von Team am 03.02.2015 12:10:00 (758 x gelesen)

Wellness_2015_PK_HP.jpg

"DAS TAT GUT!"

Da waren sich die 22 Teilnehmerinnen und Teilnehmer einig:
Das eingeschneite Jugendhaus Hardehausen, die besondere Gemeinschaftserfahrung und die Angebote der Referenten luden dazu ein, sich selbst und den anderen Gut zu tun. 

10957471_857692654290935_1095345014_o (1)_1.jpg 10969037_857693110957556_1705947136_o.jpgAuch die junge kirche muss sich nicht immer selbst erfinden: Zum dritten Mal waren Jugendliche und junge Erwachsene zum Jahresbeginn eingeladen zu Ruhe zu kommen, Energie aufzutanken und Kraftquellen für den Alltag neu zu erschließen. Und ruckzuck war die Fahrt auch schon ausgebucht. Das bewährte Konzept: Die Angebote und Workshops sind ganzheitlich ausgerichtet und sprechen Körper und Geist an.

Sport oder Entspannuung? Aktion oder Meditation? Oder sogar beides? Die verschieden Workshops am Samstag Vor- und Nachmittag deckten das breite Feld von "Wellness für Leib und Seele" ab. Als externe Referentinnen waren neben einer Apothekerin auch eine Weltmeisterin im Irish Dance mit dabei. Die Mitarbeiter der jungen kirche waren für die spirituellen und meditativen Elemente zuständig. "Das war eine gute Mischung zwischen ruhigen und aktiven Angeboten", lautet die Rückmeldung einer Teilnehmerin.

10953890_857692730957594_300256104_n.jpgDie weiße Schneedecke, die sich über Hardehausen und Umgebung gelegt hatte, trug zusätzlich dazu bei, alles etwas bedächtiger und leiser anzugehen. Entschleunigung war angesagt.


Als Essenz und Erinnerung an die gemachte Erfahrung der inneren und äußeren Einkehr bekamen jede und jeder am Ende des Gottesdienstes ein Reagenzglas mit einem biblischen Zuspruch. So ausgestattet, konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gestärkt, entspannt und zuversichtlich in ihren Alltag zurückkehren.

Das nächste Angebot lockt schon im Februar wieder ins Jugendhaus Hardehausen: Vom 21. bis 22.2. beginnt die dritte "young mission".  

« 1 2 3 (4) 5 6 7 ... 18 »
powered by junge kirche in dortmund | impressum